Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Eröffnungskonzert

16. September 20:00

Ulrich Brall

Wenn der Sommer geht, startet der altstadtherbst, Düsseldorfs Fest der Sinne. Anmutige Gesänge aus Faurés „Cantique de Racine“, zeitgenössisch bearbeitet vom Düsseldorfer Komponisten Peter Korfmacher, werden eingebettet in Beethovens „Coriolan“-Ouvertüre und Rossinis „Stabat mater“. Musik, die von der italienischen Lust an Rhythmus, Klang und Melodie lebt. Zum glanzvollen Auftakt stimmen in bewährter Tradition auch diesmal der Chor des Görres-Gymnasiums und der ehemaligen Hofkirche St. Andreas mit hochkarätigen Solisten sowie dem Orchester Westdeutscher Symphoniker unter der Leitung von Ulrich Brall auf das Festival ein.

Sponsor: Aengevelt Immobilien, Firma Münstermann (16.9.); Telba AG (18.9.)

Janice Dixon, Sopran | Yvonne Schiffelers, Mezzosopran | Anfrej Dunaev, Tenor | Franz Gerihsen, Bass
Chor des Görresgymnasiums und der ehemaligen Hofkirche St. Andreas
Orchester Westdeutscher Sinfoniker
Ulrich Brall, Leitung
16. September 20:00 - 22:00
Kirche St. Andreas
Andreasstr. 27, 40213 Düsseldorf
Telefon:
+49 211 82 82 66 22