Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Felix Mendelssohn Bartholdy – Paulus op. 36

26. September 19:00

Wolfgang-Abendroth

Die Oratorien Händels und die Passionen Bachs waren für Felix Mendelssohn Bartholdy die Vorbilder für seine eigenen Oratorien. Und gleich mit seinem Erstling „Paulus“ op. 36 erlebte der 27-jährige Mendelssohn einen rauschenden Erfolg – als er das Werk 1836 beim Niederrheinischen Musikfest in Düsseldorf aus der Taufe hob. Bachs Dramatik und Händels Monumentalität verband Mendelssohn mit der Empfindsamkeit des 19. Jahrhunderts. Über die ungemein melodischen, chorischen und orchestralen Schönheiten geriet nicht zuletzt auch ein Robert Schumann ins Schwärmen. In diesem Jahr feiert man Mendelssohns 200. Geburtstag. Dirigent Wolfgang Abendroth, die Johanneskantorei, das Festival-Orchester sowie Sängersolisten gratulieren ihm jetzt mit einer Aufführung des „Paulus“. Schon als Knabe wurde Felix Mendelssohn Bartholdy für seine Kompositionen von keinem Geringeren als Johann Wolfgang von Goethe bewundert. Und mit 17 Jahren legte der Enkel des Philosophen Moses Mendelssohn mit der Ouvertüre zum „Sommernachtstraum“ endgültig den Grundstein für eine vielseitige Musikerkarriere. Als produktiver Komponist erwarb er sich vor allem mit einem umfangreichen Kammermusikwerk, den Klavierstücken „Lieder ohne Worte“ und fünf Sinfonien den Ruf als „romantischer Klassizist“. Zudem übte er als Musikdirektor in Düsseldorf und als Kapellmeister des Leipziger Gewandhauses großen Einfluss auf das damalige Musikleben aus.

Sponsor: ElectronicPartner Gruppe

Heidrun Luchterhandt, Sopran | Ulrike Kamps-Paulsen, Alt | Ulrich Cordes, Tenor | Martin Berner, Bass
Johanneskantorei | altstadtherbst orchester düsseldorf | Wolfgang Abendroth, Leitung
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847), Paulus op. 36
Oratorium für Solostimmen, Chor und Orchester
26. September 19:00 - 22:00
Johanneskirche
Martin-Luther-Platz 39, 40212 Düsseldorf
Telefon:
+49 211 82 82 66 22