Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ist Abraham noch zu retten? – Symposium

16. November 12:30

Kann-Abraham-gerettet-werden

Kann Abrahams Geschichte uns heute noch etwas mitgeben? Als Religionsstifter von Judentum, Christentum und Islam ist Abraham, Ibrahim, die verbindende Schlüsselfigur zwischen Religionen und Völkern.Schnyders moderne biblische Oper verweist auf die gemeinsamen Wurzeln der großen Buchreligionen, greift aber auch die Spaltung der semitischen Stämme auf. Die von endlosen Konflikten geprägte Lage im Nahen und Mittleren Osten wird auf diese Weise neu thematisiert.
Mit der Aufführung dieser Oper wollen wir ein Zeichen setzen für Toleranz und Auseinandersetzung, für Freiheit des Glaubens und gegenseitigen Respekt. Hans Küng hat gesagt: „Ohne Religionsfrieden gibt es keinen Weltfrieden.“
Das Düsseldorfer Symposium wirft vor diesem Hintergrund ein Schlaglicht auf das Opernprojekt und eröffnet einen Dialog der Weltreligionen. Die Figur des Stammvaters immer im Blick, werden an historischen und aktuellen Entwicklungen Übereinstimmungen wie Differenzen gleichermaßen aufgezeigt: Welche Möglichkeiten und Perspektiven lassen sich aus Abrahams Geschichte für den Umgang miteinander ableiten? Herausragende Persönlichkeiten aus Religion, Kultur und Wissenschaft
bringen ihre Standpunkte zum Ausdruck. Wir wollen uns informieren, kontrovers diskutieren, Verständnis füreinander gewinnen und den Horizont durch neue Sichtweisen erweitern.

Mit
Dr. Uwe Vetter Leitender, Pfarrer Johanneskirche Düsseldorf (Moderation)
Prof. Jonathan Magonet, Theologe und Rabbiner (London)
Prof. Dr. Milad Karimi, Religionsphilosoph und Islamwissenschaftler (Münster)
Irene Pabst, Diplom-Theologin und Referentin für interkulturelle Frauenarbeit, Frauenwerk der Nordkirche (Hamburg)
Daniel Schnyder, Musiker und Komponist (New York)

Musikalisch umrahmt wird das Symposium von Daniel Schnyder, Saxofon, Bassam Saba, Nay/Oud und Tareq Rantisi, Percussion

16. November 12:30 - 16:00
210 Minuten, eine Pause
Johanneskirche
Martin-Luther-Platz 39, 40212 Düsseldorf
Telefon:
+49 211 82 82 66 22