Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Mein Herbert von Karajan

25. September 20:00

Karajan

Kürzlich habe ich erlebt, wie Riccardo Muti in Pergolesis „Stabat Mater“ ungeheure Pianissimi gestaltet hat. Nach dem Konzert sagte mir Muti: „Sie wissen, wer mich das gelehrt hat? Karajan.“ Wie man bei Maria Callas sagen könnte, dass nach ihr die Oper anders war, so läutete Karajan mit seinen Vorstellungen vom Klang, von der Phrasierung eine neue Epoche in der Musik ein. Karajan-Produzent Michel Glotz, 2008

Angezogene Kinnlade, perfekt gefönte Silberlocke und eine linke Pranke mit bisweilen urgewaltiger Kraft – so wusste sich Herbert von Karajan vor den Augen seiner Fans und den Fernsehkameras zu inszenieren. 1989 verstarb der Maestro aller Maestri. Doch der Mythos vom Jahrhundertdirigenten und Jetsetter, Technikfreak und Karrieristen lebt weiter. Karajans 100. Geburtstag in diesem Jahr ist daher ein passender Grund, sich einen Abend lang auf seine Spuren zu machen. Machen Sie dabei mit! Stellen Sie Ihre meistgeliebte oder meistgehasste Aufnahme vor – und halten Sie Ihr ganz persönliches Karajan-Plädoyer. Moderiert, kommentiert und zusammengestellt wird die Hommage vom kritischen Karajan-Kenner und langjährigen SPIEGEL-Musikredakteur Klaus Umbach.

In Kooperation mit dem Heine-Haus

Klaus Umbach, Moderation
25. September 20:00 - 22:00
Heine Haus
Bolkerstr. 53, 40213 Düsseldorf
Telefon:
+49 211 82 82 66 0