Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Motezuma, RV 723

21. September 20:30

Motezuma

Aztekische Schutzgötter, rauschhafte Träume, Menschenopfer und Dämonen bevölkern die Oper „Motezuma“ von Antonio Vivaldi. Beim altstadtherbst präsentieren wir nun die szenische Erstaufführung des fragmentarisch erhaltenen Stückes mit einem hochkarätigen Sängeraufgebot und in zeitgemäßer Deutung: kein klassisches Bühnenbild bestimmt die Optik, sondern ein Raum, der offen bleibt für Video-Szenografie. „Treibende Kraft der Inszenierung ist die Neugier gegenüber dem Stoff. Bis heute ist es rätselhaft, was die kleine spanische Heerschar unter Führung des Hernando Cortés den etwa 50.000 Azteken in ihrer Hauptstadt Tenochtitlan unter der Führung Motezumas überlegen machte, sagt Regisseur Uwe Schmitz-Gielsdorf, „wir werden die Geschichte vom Untergang des Aztekenreiches in der Deutung erzählen, die ich mit Paolo Atzori (Raum und digitale Videobilder) und Amélie Haas (Kostüme) entwickelt habe“. „Wir haben nicht entschieden, ob die Spanier oder die Azteken die Guten oder die Bösen sind, aber wir zeigen, dass es bei historischen Umbrüchen immer die Jugend ist, die sich opfert und geopfert wird.“

Eine Koproduktion des altstadtherbst kulturfestival düsseldorf und des Festivals OperaBarga

Die Produktion wird gefördert von:
Kulturstiftung des Bundes, Kunststiftung NRW, Kultursekretariat NRW, Sigma Düsseldorf, F. W. Hempel & CO,
Halle am Wasserturm, Stiftung Van Meeteren

Federico Maria Sardelli, Musikalische Leitung | Uwe Schmitz-Gielsdorf, Inszenierung | Paolo Atzori, Bühne und Video | Amélie Haas, Kostüme
Tobias Scharfenberger, Bariton – Motezuma | Angélique Noldus, Mezzosopran – Mitrena | Elisabeth Scholl, Sopran – Asprano | Jörg Waschinski, Sopran – Fernando | Lucia Scannimanico, Mezzosopran – Ramiro | Silvia Vajente, Sopran – Teutile
Orchestra Barocca Modo Antiquo
21. September 20:30 - 23:00
Halle am Wasserturm
Hansaallee 321, Düsseldorf
Telefon:
+49 211 82 82 66 0