Der Rückblick 2018

22 wundervolle, ausgefüllte, aufregende und inspirierende Festivaltage liegen hinter uns. Wir haben viele beeindruckende Künstlerinnen und Künstler kennengelernt, ein aufgeschlossenes, waches, begeistertes Publikum angetroffen, eine grandiose Gruppe von unermüdlichen Ehrenamtlichen zu Hilfe gehabt und eine unglaublich hart arbeitende tolle Crew hinter den Kulissen erleben dürfen. Alles das zusammen ist der Grund dafür, warum wir dieses Festival machen. Wir bedanken uns bei Lars Klostermann für seinen wunderschön gefilmten Rückblick 2018. Wir freuen uns auf 2019! Save the date 11.-30.9.2019!

Das Festival

Das düsseldorf festival ist vor allem eins: Ein großes Fest! Offen für alle und alles. MUSIK – THEATER – TANZ – NEUER ZIRKUS … Alles ist in Bewegung, ist selten das, was es scheint und doch oft seltsam vertraut. Vielleicht liegt der Reiz des Festivals ja darin, dass vermeintlich schon Erlebtes in neuem Bühnenlicht und neuen Klangmixturen auch im 28. Jahr immer wieder köstliche Überraschungsmomente erzeugt. Unsere Gäste sind international gefeierte Künstler, die zum ersten Mal in Deutschland auftreten. Oder sie sind Botschafter unserer an Kultur so reichen Region. Unser Wunsch ans Publikum: Kommen Sie zahlreich! Und lassen Sie sich bewegen, berühren, beflügeln, verblüffen, verzaubern!

Das Theaterzelt

Es ist unser Markenzeichen und unser Herzstück: Immer, wenn wir das Zelt auf dem Burgplatz aufschlagen, wissen wir, weiß unser Publikum, wissen die Passanten: Es ist wieder soweit. Mit 900 Plätzen und großer Bühne ist das Zelt nicht nur dem Namen nach ein Theater. Und ein Foyer haben wir auch: Unsere rote Retro-Bar im Vorzelt ist wie gemacht für blaue Stunden aller Couleurs. Dazu spielen wir in der ganzen Stadt: In Kirchen, Kellern und in Konzertsälen, auf Straßen und Plätzen – und immer wieder an spektakulären Orten, sei es hoch über den Dächern im Sky Office am Kennedydamm, auf dem Skydeck SIGN! im Medienhafen, in den Hallen der alten Farbwerke in Flingern oder auf einem Rheinschiff.