Lade Veranstaltungen

Herkules von Lubumbashi – Dorine Mokha & Elia Rediger

22.9., 19:00

Ähnlich wie der große Muskelprotz der griechischen Mythologie erweist sich in diesem fiktiven Setting Herkules von Lubumbashi als Held und Retter. Mit einer List gelingt es ihm, seine Dorfgemeinschaft vor den ausbeuterischen Machenschaften der lokalen Minengesellschaft zu schützen und ihnen einen Anteil an den Reichtümern ihrer Erde zukommen zu lassen. Das utopische Oratorium für elf kongolesische und europäische Musiker, einen Sänger und einen Tänzer, ist Kritik am Jetzt-Zustand und zugleich Quelle der Hoffnung. Die Musik klingt nach Händels „Hercules“, Post-Minimalismus und antiker Afrikamythologie. Immer im Zentrum: Herkules, der sich frei tanzt.

Mit freundlicher Unterstützung durch die Fortin Mühlenwerke GmbH & Co. KG, das HENRI Hotel Düsseldorf Downtown und das Haus der Universität 
Gefördert im Fonds TURN der Kulturstiftung des Bundes und von pro helvetia
 
Mehr Informationen als PDF
22.9., 19:00
80 Minuten, keine Pause
NRW-Premiere
Haus der Universität
Schadowplatz 14, 40212 Düsseldorf
+ Google Karte
Telefon: +49 211 82 82 66 22