Lade Veranstaltungen

Programmausblick 2020

Den Auftakt macht das großartige junge Ensemble Shechter II des Londoner Choreografen Hofesh Shechter. Nach ihrem grandiosen Festivaldebüt mit „Show“ in 2018, nun sein wohl berühmtestes Werk „Political Mother“ in einer Koproduktion mit dem düsseldorf festival! für die jungen Nachwuchstalente zurück auf der Bühne. Mit dieser Arbeit gelang Shechter vor 10 Jahren der internationale Durchbruch. Wir freuen uns auf die Deutschlandpremiere im Festival.

Mit großer Freude erwarten wir die wunderbaren Akrobaten der französischen Compagnie XY aus Lille. Ihre neue Kreation in Zusammenarbeit mit dem des Choreografen Rachid Ouramdan, heißt „Möbius“ und verzückt durch grandiose Akrobatik in poetischem Gewand. Die Grenzen zwischen Tanz und Zirkus scheinen aufgelöst.

Nach ihrem großen Erfolg mit Kiss and Cry, präsentieren Michèle Ann de Mey und Jaco Van Dormael nun das Nachfolgewerk bei uns. In „Cold Blood“ entführen sie den Zuschauer in ein fantastisches Mikro-Universum und drehen auch diesmal einen Film vor den Augen des Publikums. Wieder sind Finger die Protagonisten im wunderbaren Miniaturdekor, die Kameras folgen ihnen und es entstehen sieben kurze Geschichten. Mit einem besonderen Merkmal: Sie alle enden tödlich. „Cold Blood“ zeigt: Der Tod kann absurd, trivial und manchmal auch komisch sein.

Das wunderbare Vokalensemble Voces8 kommt zurück in die Johanneskirche. Sie gelten als eine der besten Vokalformationen weltweit und bestechen durch stilistische Vielfalt und magische Tongebung. Ein Muss für jeden A Cappella-Fan.