Sonntagsorgel

  Sonntagsorgel
Sonntagsorgel

DIE SONNTAGSORGEL IN ST. ANDREAS

Seit 1991 laden die Düsseldorfer Dominikaner jeden Sonntag zu einem Konzert in der Reihe „Die Sonntagsorgel in St. Andreas“. Auch die Konzerte der Reihe „Kirche & Klavier“ finden in diesem Rahmen statt. Drei Konzerte finden im Rahmen des diesjährigen Festivals statt. Die Konzerte beginnen um 16.00 Uhr. Es wird kein Eintrittsgeld erhoben. Da sich die Konzerte ausschließlich durch Spenden tragen, bitten wir am Ende eines jeden Konzertes um Ihren Beitrag.

 

Cangiante/Kontrastklänge - Bux Ensemble

Cangiante (übersetzt "schillernd") ist eine Technik in der Malerei aus der Renaissancezeit. In der Renaissance war die Vielfalt und Verfügbarkeit von verschiedenen Farben begrenzt, sodass durch die Technik Cangiante neue Kontraste geschaffen werden konnten. Durch das Hinzufügen bestimmter Farben wurde es möglich, eine originale Farbe in hellere und dunklere Töne zu verändern und so eine neue Bandbreite an Farbmöglichkeiten zu kreieren. 
Auch die Blockflöte ist im Zusammenspiel ein Instrument, das besonders vielfältige Kombinationstöne erklingen lässt. Ganz im Sinne der Cangiante werden in diesem Konzert verschiedene Kontrastklänge zu hören sein: Das Kölner Blockflötentrio Bux Ensemble spielt Werke aus der Renaissance, dem Barock und der zeitgenössischen Musik.

13.9., 16 Uhr

 

(Prélude à) l'après-midi … d´une flûte - Ulf Schaaf & Frank Volke

Seit über 30 Jahren verbindet Frank Volke und Ulf-Dieter Schaaff eine sehr enge Zusammenarbeit. Ihre gemeinsame CD horizontal & vertical mit Werken für Flöte und Orgel (Koproduktion mit Deutschlandradio Kultur) erhielt in der Fachpresse hervorragende Rezensionen. Zuletzt spielte Ulf-Dieter Schaaff mit Streicherkollegen des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin Mozarts Flötenquartette für das niederländische Label PENTATONE in einer 5-Kanal-Surround-Sound Aufnahme (SACD) ein.

Im heutigen Konzert erklingen Werke des französischen Impressionismus unter anderem Debussys berühmtes Prélude à l’après-midi d’un faune oder Francis Poulencs Sonate für Flöte und Klavier.

20.9., 16 Uhr

 

Dark Matter - Mathias Rehfeldt, Orgel und Elektronik 

Was passiert wenn Technik und jahrhundertealte Tradition aufeinanderprallen? Die zwei größten und mächtigsten Klangkörper der Gegenwart und Vergangenheit. Diese Frage stellt sich Mathias Rehfeldt mit seinem Projekt “Dark Matter”. In seinen Kompositionen vereint er Orgelmusik, Elektronik und Filmmusik. “Dark Matter” erzählt in dieser Manier eine Geschichte. Episch und emotional vermittelt es dem Zuhörer Orgel und Elektronik in unterschiedlichsten Facetten und Stimmungen.

27.9., 16 Uhr

Hinweise zur Anmeldung:

Die Konzerte werden jeweils dienstags vor dem Konzert zum Anmelden freigeschaltet. 
Von Dienstag bis Samstag können Sie sich auch vormittags zwischen 9-12 Uhr telefonisch anmelden: 0211-136340. 
Eine Anmeldung bzw. das Festhalten Ihres Namens mit Kontaktinformationen ist aufgrund der Corona-Schutzverordnung erforderlich, um gegebenenfalls dem Gesundheitsamt eine Liste zur Nachverfolgung bereitstellen zu können.

 

Tickets kaufen

  • So 13.09.2020

    16:00 Uhr

  • So 20.09.2020

    16:00 Uhr

  • So 27.09.2020

    16:00 Uhr

Kirche St. Andreas
Andreasstr. 27
40213 Düsseldorf
Telefon: 0211-136340