Theaterkollektiv Pièrre.Vers

  Theaterkollektiv Pièrre.Vers
Theaterkollektiv Pièrre.Vers

Schwarz-helle Nacht

Das Theaterkollektiv Pièrre.Vers lädt ein zu einer interaktiven Reise ins Düsseldorf des Jahres 1938. Die damals durchgeführten Überfälle gingen als Novemberpogrome in die Geschichte ein. Crossmedial nimmt das Kollektiv verschiedene Personifikationen an und erzählt die tragischen Ereignisse aus der Sicht von Zeit- und Augenzeugen. Die vielschichtige Historie wird an Originalschauplätzen auf der Straße, in Wohnungen und in Cafés sichtbar, hörbar und erfahrbar. Der Bezug zur Vergangenheit und zu den Erlebnissen jüdischer Menschen wird verknüpft mit Erfahrungen von heutigen Bewohnerinnen und Bewohnern, welche ihre Wahrnehmung zu Sicherheit, Identität und Zugehörigkeit äußern.

Eine Produktion des Theaterkollektivs Pièrre.Vers in Koproduktion mit dem Düsseldorf Festival! und dem ASPHALT Festival
Die Produktion wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, der Bundeszentrale für politische Bildung,
dem Kulturamt Düsseldorf, der Kunst- und Kulturstiftung der Stadtsparkasse Düsseldorf

In Kooperation mit der Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf, der Rheinbahn AG, dem LVR Zentrum für Medien und Bildung 
Mit freundlicher Unterstützung durch das Hotel Max Brown Midtown

Tickets kaufen

Midtown Lobby